<img alt="" src="https://secure.hiss3lark.com/168342.png" style="display:none;">
false
Natural-Flavours
LATEST NEWS & TRENDS

Bio Getränke: Next Level für den puren Geschmack

Natural-Flavours
Banner-image-2

Beliebte Beiträge

Alle Kategorien

Während Bio-Produkte einst noch Nischenprodukte waren, ist Bio heute ein Wachstumsmarkt geworden. Bio Getränke sind nicht mehr in der „alternativen Ecke“ angesiedelt, sondern ein massentauglicher Lifestyle-Trend geworden.

Bio Getränke_organic drinks and beverages
Bio-Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit: Das Jahr 2019 brachte weitere Zuwachsraten am Markt der Bio Getränke: Großbritannien und die USA verzeichnen jeweils ein Plus von sechs Prozent, Deutschland sieben Prozent und China sogar 14 Prozent!

Quelle: “Passport United Beverages, Euromonitor 2020”

Laut einem neuen Bericht von Grand View Research, Inc. wird der weltweite Markt für Bio-Getränke bis 2025 auf 47,78 Mrd. USD geschätzt, was einer Wachstumsrate von 13 Prozent entspricht. Eine hohe Produktnachfrage und steigende verfügbare Einkommensniveaus in Entwicklungsländern sind einige der Hauptfaktoren, die das Wachstum des Marktes für Bio Getränke fördern. Die Nachfrage nach nicht zuckerhaltigen und koffeinfreien Getränken werde laut dem Bericht in den kommenden Jahren auch die Produktnachfrage antreiben.

Quelle: https://medium.com/@marketnewsreports/organic-beverage-market-495b99640500

In unterschiedlichen Ländern bevorzugen mehr oder weniger die Hälfte der Bevölkerung aus triftigen Gründen Bio-Produkte: So kaufen laut Mintel 50 Prozent der spanischen Konsumenten biologische Produkte, weil sie keine künstlichen Zusatz- und Konservierungsstoffe enthalten, 46 Prozent der französischen Konsumenten entscheiden sich für Bio, weil sie auf Pestizide, Chemikalien oder Hormone in ihren Lebensmitteln verzichten wollen, und 44 Prozent der deutschen Konsumenten möchten vor allem die regionale Landwirtschaft unterstützen.

Quelle: “Organics in Europe: The challenge of a new generation, Mintel, November 2019”

Bio Getränke neu: Big Players go Bio

Der Bio-Lifestyle hat sich von der ehemals, teils belächelten Öko-Bewegung hin zum Bio Produkt als trendiges Statussymbol entwickelt. Die Produkte auf dem Markt spiegeln diesen Trend wider: Passend zu den großen neuen Werten Achtsamkeit und Gesundheit, hat auch das coole Energydrink-Label Red Bull eine Organic-Linie in vier Geschmacksvarianten herausgebracht.
Neuer Call-to-Action 

Bio Getränke mit Alkohol: Leicht und biologisch

Auch bei alkoholischen Getränken macht sich die Bio-Linie breit, und es kommt immer mehr zu einem Mix aus biologischen Zutaten, unkonventionellen Aromen, teilweise gesundheitsfördernden Zusatzstoffen und einem umfassenden Gesamt-Benefit für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Dabei darf es innovativ und trendig sein: Cider auf Basis von 100 Prozent biologischen Zutaten, höherem Saftanteil und neuartigen Geschmackskombinationen werden verstärkt nachgefragt. Bei Alkoholgehalten um die 5% Vol. spricht diese leichte alkoholische Getränkekategorie in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen auch das Bedürfnis der Konsumenten, leicht und fruchtig erfrischend zu trinken, an.

Tee: Botanicals – am besten in Reinform!

Mit der Entwicklung, dass Bio mehr zum Mainstream wird, sammelt auch Tee neue Anteile am Getränkemarkt ein. Denn gesundheitsfördernde Zutaten aus natürlichen Quellen liegen in der Beliebtheitsskala immer noch höher als beigesetzte Vitamine und Mineralstoffe. Einer Erhebung von Mintel zufolge sagen 54 Prozent der Konsumenten in UK, dass die Benefits für die Gesundheit in Tee aus komplett natürlichen Zutaten stammen sollen. Vor allem die 16 bis 34-Jährigen sind bereit, für diese Qualitätsmerkmale mehr zu bezahlen als ältere Zielgruppen: 45 Prozent aus dieser Altersklasse würden mehr in all natural-Tees investieren, bei den über 65-Jährigen sind es nur 26 Prozent.

Quelle: „Tea and Other Hot Drinks – Attributes Worth Paying More für When Buying Tea”, Mintel 2019”

Beliebt ist, mit dem Tee aus reinen, pflanzlichen Zutaten auch einen expliziten Nutzen für Gesundheit und Wohlbefinden zu trinken: Mit gutem Grund also wurden im vergangenen Jahr mit 33 Prozent bereits ein Drittel der weltweit gelaunchten, pflanzlichen Tees auch mit einem funktionellem Claim versehen – bei allen Tees waren es nur 23 Prozent.
Zucker sollte in Tees immer weniger zu suchen haben: So geben drei Viertel der Teetrinker in Europäischen Schlüsselmärkten an, dass Zucker in Ready To Drink-Tees weiter reduziert werden sollte.

Quelle: „The future of tea”, Julia Buech, Mintel 2020

Bio Getränke_Tee_organic drinks and beverages_tea

Millennials und Foodies lieben Bio

Hochwertige, frische, gesunde und einfache Gerichte und Getränke sind in Zeiten, in denen sich immer mehr Menschen als „Foodies“ bezeichnen, mehr und mehr im Kommen. In UK sagen 38 Prozent der Konsumenten von sich selbst, ein „Foodie“ zu sein – in der jungen Altersgruppe zwischen 16 und 34 Jahren sind es sogar 51 Prozent! Es sind auch hier vor allem die Millenials, die auch den neuen Bio-Booms antreiben: Verbraucher würden zunehmend versuchen, herauszufinden, was hinter der Marke steckt, sagte etwa Emmanuel Faber, Chairman und CEO bei Danone: „Die Millennials kommen mit einer völlig neuen Reihe von Werten, und sie wollen engagierte Marken mit authentischen Produkten. Sie sind tatsächlich ein Katalysator für Veränderungen, der einen völlig neuen Ansatz für Lebensmittel schafft, angefangen damit, natürlicher, einfacher, lokaler und wenn möglich klein bzw.so klein wie möglich zu sein.“

Fazit:

Der Bio-Markt zeigt weltweit ungebrochen Wachstumsraten – vor allem die Millennials treiben diese Entwicklung an. Sie setzen auf ein neues Bewusstsein für Gesundheit und Umweltschutz und wollen zunehmend wissen, was hinter Produkt und Marke steckt. Bio Getränke punkten künftig am meisten, wenn sie nicht nur biologische Zutaten und Herstellungsverfahren nützen, sondern auch den Umweltschutz und Nachhaltigkeits-Initiativen aktiv fördern.

Trend Report food beverage

Julia Gugler

Julia GuglerAuthor

Das könnte Sie auch interessieren

leafImage

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert?

Sprechen Sie mit unseren Experten
kontakt
Interested-in-more-Right