<img alt="" src="https://secure.hiss3lark.com/168342.png" style="display:none;">
Natural-Flavours
LATEST NEWS & TRENDS

Food und Beverage Trends 2019

Natural-Flavours
Banner-image-2

Beliebte Beiträge

Alle Kategorien

Welche Trends begleiten uns im neuen Jahr? Hier ist der Ausblick auf neue Farben, Geschmäcker und Texturen!

Im Jahr 2019 ist die Food- und Getränkebranche wieder von vielen neuen, spannenden Trends gezeichnet. Allem voran wird uns die Trendfarbe Living Coral durch das Jahr begleiten. Die knallige Farbe passt ohnedies hervorragend zu den angesagten Leuchtfarben, die Optik und Funktionalität vereinen.

2019 Trends

Dabei punkten manche dieser farbenfrohen Zutaten auch mit dem Benefit von Antioxidantien, welche die Entgiftungsprozesse im Körper fördern und den Anti-Aging-Effekt stärken. Leuchtende Farben passen auch ideal zum wachsenden „Eat with your Eyes“-Effekt: Schließlich sollten Lebensmittel, Gerichte und Getränke am besten fotogen und socialmediatauglich sein, um möglichst viele Likes in den sozialen Netzwerken zu gewinnen!

Alles, nur nicht langweilig: Von Keksteig bis zu Jalapeño

Bei den Geschmacksrichtungen werden nun auch wieder nostalgische Gefühle aus der Kindheit aktiviert: Reismilch, Kuchen, Keksteig, würziger Kürbis, Ahornsirup, Eggnog oder Apfel-Karamell sind nur einige Geschmäcker für Getränke, die Konsumenten perfekt aus dem stressigen Alltag heben und sie für einige Momente des Genusses zurück in süße Kindertage versetzen.

Die Geschmäcker werden 2019 aus aller Welt inspiriert sein: Schließlich fühlen sich Konsumenten immer mehr mit anderen Kulturen verbunden, und so konnte zwischen den Jahren 2013 und 2017 ein jährlicher Zuwachs der würzigen Geschmacksrichtungen wie Kardamom, Ingwer, Cayennepfeffer-Jalapeño, Rosmarin und ebenso exotischen Noten wie Blutorange oder Guave verzeichnet werden. 

Trends 2019

Spannend: Insbesondere bei den Getränken rückt die Textur vermehrt ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Dieser Trend ist vor allem auf den Aufstieg der unterschiedlichen Coffee to go’s zurückzuführen. Shake it up-Drinks sind ebenso im Kommen wie geschlagene Texturen, die vor allem bei Kaffee, Tee, vorgemixten Cocktails oder Proteindrinks zu finden sind.

Mindful choices: Nachhaltigkeit bleibt top

Sowohl bei Herstellung und Verpackung setzt die Industrie nun mehr auf Nachhaltigkeit: Konsumenten werden kritischer hinsichtlich der Herstellungsverfahren und der Inhaltsstoffe von Getränken und Lebensmitteln, und die verstärkte Forderung von Natürlichkeit und Clean Label-Produkten macht eben auch vor den Verpackungen nicht Halt. Erhebungen von Mintel und Nielsen zeigen, dass Konsumenten in Zukunft verstärkt bereit sein werden, auch mehr für nachweisbar nachhaltige Produkte zu bezahlen.

Innova Market Insights fasst für das vergangene Jahr 2018 zusammen, dass der Top-Trend „mindful choices“ ist. Gut ist also alles, was gesund ist, lecker schmeckt und nachhaltig ist. Wer isst oder trinkt, möchte sich selbst in jeder Hinsicht gut fühlen: Durch den Geschmack, die gesundheitliche Wirkung oder die Auswirkungen auf Natur, Umwelt und Menschen, welche die Herstellung des Produktes verursachen.

Nicht umsonst zeigt der Markt für pflanzenbasierte Lebensmittel und Getränke keine Anzeichen dafür, zu stagnieren – im Gegenteil. Damit einher geht auch der Trend zu „Alternatives to All“: Immer mehr Zutaten, die diesen Kriterien nicht entsprechen, werden durch andere, passende ersetzt. „The Good Seed Kefir“ Soda zum Beispiel setzt auf lokale, pflanzliche Zutaten und wird von Hand in Melbourne abgefüllt. Es enthält Chrysanthemum variant, ist mit Honig gesüßt und wird nach den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hergestellt. (Quelle: Mintel)

Auch Hanf kommt am internationalen Markt immer mehr in Getränken zum Einsatz: „Happy Hippie Kombucha“ ist ein prickelnder Tee, der voll mit gesunden Enzymen angereichert ist. Außerdem wurde als zusätzlicher gesundheitlicher Benefit Hanföl beigefügt. 

Feines für die „Generation Snack“

Durch die zunehmende Flexibilisierung der Arbeitszeit wird auch das Thema „Snacking“ immer mehr zum aufsteigenden Dauerbrenner. Für die meisten Konsumenten ist Snacken ein Teil des Alltages. Das war es zwar immer schon, jedoch steigt die Tendenz. So geben laut Innova 63 Prozent der Millenials an, Mahlzeiten durch Snacks zu ersetzen, weil sie stets beschäftigt sind. Und auch bei den Snacks gilt: Alles was gesund, gut und „mindful“ ist, schmeckt noch besser!

Trends in 2019

Im Zusammenhang mit Snacking aber auch gewöhnlichen Mahlzeiten ist der globale Trend „Table for One“, den Mintel identifizierte, bedeutsam. Immer mehr Menschen leben alleine, darum sind angemessene Produktgrößen gefragt. Zugleich setzen unterschiedliche Kampagnen der Food- und Getränkeindustrie darauf, Communities zu stärken und Gefühle von Einsamkeit zu lindern. Und das mit gutem Grund: So geben 53 Prozent der US-Amerikaner an, dass Essen für sie einen wichtigen sozialen Charakter hat.

Innova hebt für 2019 auch hervor, dass der „adventurous Customer“ – der abenteuerfreudige Kunde – in diesem Jahr die Liste der Top-Trends anführt. Laut dem internationalen Marktforschungsinstitut verlassen Konsumenten immer mehr ihre Komfortzonen – also alles, was sie kennen – um Erfahrungen mit allen Sinnen zu sammeln. So brachte KitKat etwa einen Schokoriegel mit Chili auf den Markt, bei dem sich die Würze des Chilis während des Essens von mild bis intensiv steigert!

Fazit:

Bei Lebensmitteln und Getränken stehen 2019 Nachhaltigkeit, gesunde Inhaltsstoffe und neue, gewagte Geschmacksrichtungen mit Gewürzen aus aller Welt ganz oben auf der Liste der Trends. Farben und Texturen rücken mehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit vor allem bei Getränken, denn in Zeiten von Social Media ist es nicht nur wichtig, dass das Produkt schmeckt, sondern sich auch attraktiv auf Fotos macht!

Trend Report 2019

 

Cornelia Kerschbaumer

Cornelia KerschbaumerAuthor

Director of Marketing & Communication

leafImage

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert?

Sprechen Sie mit unseren Experten
kontakt
Interested-in-more-Right