false
Natural-Flavours
LATEST NEWS & TRENDS

Soft Drink Trends 2022 – was dieses Jahr den Markt bestimmt

Natural-Flavours
Banner-image-2

Beliebte Beiträge

Ein aktiver Lebensstil, der Gesundheit und Wohlbefinden unterstützt, ist bedeutsamer denn je. Das spiegelt sich im Bewusstsein für Lebensmittel und Getränke wider – und damit in den Soft Drink Trends 2022. Auch kreative Geschmackserlebnisse stehen dabei ganz oben. Lassen Sie sich für Ihre Produktentwicklung inspirieren!

Megatrends wie verstärkte Achtsamkeit in Bezug auf die Gesundheit, „Individualisierung“ und „Neo-Ökologie“ bestimmen übergreifend die großen Entwicklungen der Gesellschaft. Sie beeinflussen die Bedürfnisse der Konsumenten und bestimmen somit auch die Top Trends im Getränkebereich und demzufolge auch die Soft Drink Trends 2022. Anhand der neuesten Daten aus der internationalen Marktforschung haben wir zusammengefasst, was Konsumenten jetzt und künftig am liebsten in ihre Gläser füllen:

Functional drinks: Fokus auf Immun Power

Soft Drinks sollen heute nicht nur gut schmecken, sondern punkten im besten Fall als „functional Drinks“ auch mit einem Plus an bestimmten Inhaltsstoffen – zum Beispiel Vitaminen oder Mineralstoffen, die einen aktiven und bewussten Lebensstil im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung insgesamt unterstützen.

group_softdrink_small

Funktionelle Getränke inklusive Energy Drinks gehörten im vergangenen Jahr zu den stärksten Wachstumsbereichen: Laut Euromonitor stieg der weltweite Verkauf von Energy Drinks im Jahr 2021 rasant an und wuchs mengenmäßig um 9 Prozent. Neue Geschmacksinnovationen waren weiterhin wichtige Umsatztreiber, zusammen mit reduzierten (oder zuckerfreien) Markenvarianten.
Quelle: „World Market for Soft Drinks”, Euromonitor International, 2022

Die anhaltende Covid-19-Pandemie weckt weiterhin das Interesse der Verbraucher an Produkten, die die in Zusammenhang mit einem starken Immunsystem stehen: Sie bestimmen auch die Soft Drink Trends 2022 maßgeblich. Durch dieses Bewusstsein eröffnen sich vor allem für den Markt für Säfte und Soft Drinks relevante Möglichkeiten. 36 Prozent der britischen Konsumenten, die Fruchtsaft trinken, gaben im Oktober 2020 an, dass sie seit dem Ausbruch von Covid-19 aufgrund von Bedenken hinsichtlich ihres Immunsystems mehr Saft getrunken hätten. Das verdeutlicht, wie die Nachfrage nach Saft gestiegen ist. Die Zustimmung steigt auf beträchtliche 47 Prozent bei den 16- bis 34-Jährigen.
Quelle: Kantar Profiles/Mintel, January 2021

Beispielhafte Produktkonzepte umfassen bei den Soft Drink Trends 2022:

  • alternative, zuckerreduzierte Energy Drinks
  • mit BCAA & EAA angereicherte Getränke
  • funktionelle Juice Shots
  • Vitalgetränke & Near Water
  • kalorienreduzierte Getränke

Verbraucher wollen die Kontrolle haben

Laut Mintel suchen Verbraucher jetzt nach klaren und zuverlässigen Hinweisen, dass ein Produkt ihren Präferenzen bei Inhaltsstoffen, moralischen Werten und/oder Gesundheitsprioritäten entspricht: Inmitten einer globalen Gesundheitskrise möchten viele Menschen mehr Kontrolle über ihr Wohlbefinden haben. Dieses Bedürfnis der Verbraucher wird die Nachfrage nach Produkten erhöhen, die sowohl kurz- als auch langfristige Gesundheitsziele unterstützen. „Die Gesundheit des Immunsystems wird auch weiterhin gefragt sein bei Claims von Lebensmitteln und Getränken“, so Jenny Zegler von Mintel.
Quelle: „What the 2022 Consumer Trends mean for food and drink – Mintel's global food and drink experts explore how the 2022 Global Consumer Trends will impact food, drink and foodservice in the years ahead“, Jenny Zegler, Mintel 2022

Die neuen Soft Drinks sollen im besten nicht nur „free from“ – also frei von Inhaltsstoffen sein, die auf Dauer und in der Menge Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigen könnten – sondern auch einen ganzheitlichen Ernährungsstil hinsichtlich Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit unterstützen. Im Jahr 2019 verzeichneten bereits 19 Prozent der gelaunchten Saft-Produkte einen functional Claim. Tendenz: auch 2022 weiter steigend.

Mit funktionalen Zutaten angereicherte Getränke wie z.B. Proteingetränke aus pflanzlichen Quellen, die vor allem bei Sportlern sowie bei Vegetariern oder Veganern beliebt sind, aber auch spezielle Getränke, die zu einer normalen Funktion von Verdauungsenzymen oder etwa auch zur Aufrechterhaltung der normalen kognitiven Funktion beitragen, erfüllen jetzt wichtige Anforderungen der bewussten Konsumenten und bestimmen die Soft Drink Trends 2022 stark.

Mindful drinking: Du bist (auch), was du trinkst

Bei bewussten Konsumenten stehen kalorienreduzierte Soft Drinks weiterhin hoch im Kurs. Auch Produkte, die Rituale zur Stressreduzierung oder zur Verkürzung der Einschlafzeit unterstützen, zählen zu den Soft Drink Trends 2022 und sollen künftig bevorzugt in den Einkaufswägen landen. Das Arbeitsleben hat sich durch den Megatrend „New Work“ und „Digitalisierung“ insbesondere seit der Corona-Pandemie und dem Home Office stark gewandelt. Durch die zunehmende Flexibilisierung ist die Prävention von Stress und das Entdecken von Achtsamkeit zum „Must-Have“ für das mentale und körperliche Wohlbefinden geworden.

Im Zeitalter von Anti-Aging und dem Bedürfnis vieler Menschen „forever young“ zu sein, sind Getränke, die Zutaten wie Kollagen, aber auch bestimmte Ballaststoffe oder ausgewählte sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, vielversprechend für neue Produktentwicklungen. In entsprechender Menge können sie im Rahmen eines ganzheitlichen, bewussten Lebensstils dazu beitragen natürliche Alterungsprozesse nicht zu beschleunigen. Da der Körper eines erwachsenen Menschen zu 60 bis 70 Prozent aus Wasser besteht, ist es ohnehin erforderlich, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um die körperlichen und kognitiven Funktionen zu erhalten. Hierzu können funktional angereicherte, wassernahe Getränke beitragen. N
icht umsonst also erlebt mit „mindful drinking“ auch Wasser in allen Varianten einen großen Boom: Zum Beispiel Wasser mit Geschmack, Wasser aus besonderen Quellen, Vitaminwasser, mit unterschiedlichen Aromen angereichertes Wasser sowie Tee in allen Variationen sind Aufsteiger bei den Soft Drink Trends 2022 und sorgen mit frischen Geschmäckern für eine laufende, abwechslungsreiche und wohlschmeckende Hydrierung des Körpers. Wasser-Produkte werden darüber hinaus noch attraktiver, wenn sie mit natürlichen Inhaltsstoffen angereichert sind.

woman_water_iStock-952025532_small

 

Proteine: Jetzt auch immer mehr in Getränken
Auffällig ist, dass auch spezielle, hochwertige Proteine immer mehr auf den Zutatenlisten der vielversprechendsten Produkte unter den Soft Drink Trends 2022 stehen. Warum? Protein ist für den Körper ein lebensnotwendiger Nährstoff. Während Fleisch und tierische Produkte einst die Hauptquelle für die tägliche Proteinzufuhr waren, sinkt der Fleischkonsum weltweit stetig. Wer sich nicht nur vegetarisch, sondern vegan ernährt und damit ganz auf tierisches Eiweiß verzichtet, braucht für eine ausgewogene Ernährung hochwertige Proteine aus pflanzlichen Quellen. Die Applikationsmöglichkeiten von rein pflanzenbasierten Proteinen in einer Vielzahl an Getränkekategorien steigt, sodass dieses Trendsegment weiter gepusht werden kann.

Pflanzenbasierte Zutaten wie Hafer, verschiedene Kräuter, Kokoswasser, Birkenwasser und Milchersatzprodukte im Allgemeinen sowie neues und „altes“ Superfood – darunter Kurkuma, Rote Beete, Hagebutte, Haskapbeere oder Moringa – werden künftig häufiger auf den Zutatenlisten der Softdrinks stehen.

AUSTRIA JUICE bedient diesen Trend mit einer Vielzahl an Produktkonzepten und Grundstoffen für Ihre Produktentwicklung:

  • Getränke mit Kollagen/Ballaststoffen
  • Near Water Getränke
  • pflanzliche Protein Getränke
  • Getränke mit Haskapbeere
  • Karotten-Mix-Säfte

Neuer Call-to-Action

Taste Experiences: Lass dich überraschen!

Mit dem Megatrend der Individualisierung wollen Menschen sich selbst in allen ihren Facetten erleben – und ihre Erlebnisse mit ihrer persönlichen Community auf Social Media teilen. Dieser „Erlebnishunger“ – oder besser gesagt „Erlebnisdurst“ – macht auch vor der Food- und Getränkeindustrie nicht Halt und bestimmt die Soft Drink Trends 2022 merklich. Die wiederholten Lockdowns und die Reisebeschränkungen haben den Durst nach neuen Erlebnissen noch verstärkt. So ist auch das Interesse an Ritualen gestiegen, die Genuss und Erlebnis miteinander vereinen.

Über die Hälfte der deutschen Verbraucher gibt an, aktiv nach neuen Geschmackserlebnissen zu suchen, was den Trend zu neuen Hybrid-Getränken beflügelt. Ein nennenswertes Highlight aus der Barszene ist hier z.B. der Espressotini, ein aus Espresso und Vodka bestehender Cocktail, der im Martiniglas serviert wird.

Kaffee als neuer Getränke-Liebling
Vielen Verbrauchern hat auch das klassische Café-Erlebnis gefehlt. Im Zuge der Lockdowns hat die Kaffeezubereitung zu Hause einen höheren Stellenwert eingenommen. Viele Kaffeetrinker sind mehr oder weniger zu ihren eigenen Baristas geworden: so kommt heute etwa niemand mehr an Dalgona Coffee oder auch an dem Proteingetränk „Proffee“ vorbei. Gerade bei Genussgetränken, wozu viele Heißgetränke zählen, wird die visuelle Präsentation für Social Media immer wichtiger.
Quelle: 3 Getränketrends für das Jahr 2022, Julia Buech Mintel, 2022

Texturen machen den Unterschied
Deutlich bei den Soft Drink Trends 2022 ist auch, dass Produkte, die ein Momentum wie Entspannung oder das Erlebnis einer Aktivität etwa beim Gaming oder Sport gezielt bedienen und unterstützen, immer beliebter werden. Außerdem sorgen bekannte Produkttypen mit neuartigen Inhaltsstoffen oder nostalgischen Aromen dafür, dass dem Bedürfnis nach Behaglichkeit Rechnung getragen wird.
Die Experimentierfreudigkeit kann auch in Farbe und Textur zum Ausdruck kommen, die den Verbraucher mit auf eine geschmackliche Reise nimmt, zum Beispiel in Form von mit Stickstoff beaufschlagtem Kaffee in der Dose, also „nitrogen infused coffee“. Verbraucher möchten neue Texturen in neuen Produkten ausprobieren und kennenlernen, um ein Gefühl von Abenteuer zu genießen.

Damit einher geht auch, dass die Beschaffenheit der Getränke in Aussehen, Textur und Inhaltsstoffen zunehmend an verschiedene Altersgruppen angepasst wird. Jetzt finden wir unter anderem Soft Drinks speziell für Kinder und Senioren, die immer zielgerichteter auf die Bedürfnisse der entsprechenden Altersgruppe abgestimmt sind.

Das große Revival von DIY-Produkten wurde vor allem durch die Experimentierfreude der Blogger und Influencer ausgelöst und macht sich bei den Soft Drinks Trends 2022 in Form von sowohl traditionellen als auch innovativen home made oder home made-like Produkten bemerkbar.

Die Soft Drink Trends 2022 sind auch durch Pairing & Fusion stark geprägt: Dabei verschmelzen Gerichte mit perfekt abgestimmten Getränken zu einer Geschmackssymphonie. Bei alkoholfreien Getränken bieten Premium-Teekreationen oder Mocktails von fruchtig über blumig bis säuerlich und krautig neue Möglichkeiten, um exquisite Gerichte zu ergänzen.

Nicht umsonst hat auch Mixology einen Aufschwung erfahren: 44 Prozent der irischen Konsumenten, die Alkohol trinken, finden Cocktail-Kits für zuhause ansprechend.
Quelle: „A year of innovation in juice & beverage concentrates, Immune-support claims continue to gain profile, while zero-sugar claims rise and brands target in-home mixologists”, Amrin Walji, Mintel 2022

Folgende Produktbeispiele von AUSTRIA JUICE bedienen im konkreten den Trend der "Taste Experiences":

  • Mixers (Tonics etc.)
  • alkoholfreie, kreative Bier-Misch-Getränke
  • Cold Brew Coffee
  • Cold Brew Tea

Premium by Nature: natürlich & nachhaltig 

Durch das Internet stehen immer mehr Informationen zur Verfügung und die zunehmende Beschäftigung mit sich selbst und umweltrelevanten Themen führt in logischer Konsequenz auch dazu, dass es längst nicht mehr egal ist, wo die Zutaten herkommen. 

Verbraucher sind heute durchaus bereit, für hochwertige Produkte, die man mit gutem Gewissen kaufen kann, einen höheren Preis zu bezahlen. Kurze Transportwege sowie heimische, saisonale Früchte, Plastikreduktion und eine nachvollziehbare, ethisch korrekte, nachhaltige und möglichst einfache Produktion stehen im Fokus der Begutachtung der zunehmend kritischen Konsumenten. Transparenz spielt eine tragende Rolle, sei es hinsichtlich der Prozesse oder im Punkt Clean Label und nun auch mit der Einführung der Nutriscore-Kennzeichnung. 

Soft Drinks für das gute Gewissen
Im Kommen sind ganzheitliche Konzepte und Initiativen, die den Aspekt Nachhaltigkeit im Sinne der sozialen und ökologischen Verantwortung unterstützen. Verbraucher werden sich auf Marken konzentrieren, die über die CO2-Neutralität hinausgehen und mehr zurückgeben, als sie entnehmen. Saisonale und regionale Produkte mit kurzen Transportwegen und naturnahe Anbaumethoden können dazu beitragen, Klimaneutralität und sogar Klimanegativität anzustreben.
Laut Mintel bewerten beispielsweise 62 Prozent der kolumbianischen Verbraucher bewerten „umweltfreundliche Verpackungen“ als oberste Priorität bei der Auswahl von Speisen und Getränken.
Quelle: „A year of innovation in juice & beverage concentrates, Immune-support claims continue to gain profile, while zero-sugar claims rise and brands target in-home mixologists”, Amrin Walji, Mintel 2022

greencup_iStock-511116094_small
Bitte Low oder No Sugar
Die Zeiten, in denen Konsumenten literweise stark kalorienhaltige Limonaden und andere Soft Drinks unreflektiert zu sich nahmen, sind vorbei. 30 Prozent der erwachsenen US-Amerikaner berichten, dass Produkte mit wenig Zucker für sie an Bedeutung gewonnen haben. Nicht umsonst verzeichnen Getränkekonzentrate mit zuckerfreien Angaben laut Mintel im vergangenen Jahr einen Anstieg der Markteinführungen.
Quelle: „A year of innovation in juice & beverage concentrates, Immune-support claims continue to gain profile, while zero-sugar claims rise and brands target in-home mixologists”, Amrin Walji, Mintel 2022

Energy Drinks mit reduziertem Zuckergehalt wuchsen im Jahr 2021 weltweit um beeindruckende 16 Prozent. Osteuropa, wo lokale und preisgünstige Energy Drinks Marktanteile gewinnen, war 2021 mit einem Wachstum von 17 Prozent bei Energy Drinks ein besonders beeindruckender Markt.
Quelle: „World Market for Soft Drinks”, Euromonitor International, 2022

Beispielhafte Produktkonzepte für "Premium by Nature" umfassen bei den Soft Drink Trends 2022:

  • 100 % Säfte
  • Bio Limonaden
  • Hopfen Getränke
  • Cold Brew Tea
  • Direktsäfte
  • FTNF Aromen
  • Extrakte & Botanicals

Fazit Soft Drink Trends 2022:

Persönliches Wohlbefinden, bewusster Konsum, Natürlichkeit, Transparenz und Nachhaltigkeit auf der einen Seite und Geschmacksvielfalt und Erlebnisse auf der anderen Seite sind die großen Richtungsweiser für die derzeitige Produktentwicklung am Getränkemarkt. Die Pandemie hat das Interesse an Produkten, die in Zusammenhang mit einem starken Immunsystem stehen, in den Vordergrund gerückt: Soft Drinks wie etwa Fruchtsäfte sollen heute zu einem gesunden Lebensstil beitragen, indem sie gewisse Zutaten nicht enthalten, und anstelle dessen etwa mit Mineralstoffen oder Vitaminen angereichert sind. Die Ursprünge der verwendeten Zutaten sollen natürlich und pflanzenbasiert sein. Soft Drinks steigen auf der Beliebtheitsskala, wenn sie möglichst einfach, nachhaltig und nach ethischen Standards hergestellt werden. Außergewöhnliche Geschmackserlebnisse werden immer wichtiger. So darf man als Hersteller mit ungewöhnlichen Aromen-Kombinationen und neuen Foodpairing-Konzepten auch mal kreativ und mutig sein!

Quellen:
Euromonitor
Mintel
FMCG Gurus

Neuer Call-to-Action

 

Julia Wurzer

Julia WurzerAuthor

Marketing Manager

Das könnte Sie auch interessieren

leafImage

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert?

Sprechen Sie mit unseren Experten
Kontakt
Interested-in-more-Right