<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=3027293894218209&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
false
Natural-Flavours
LATEST NEWS & TRENDS

Von Apfel bis Zitrone

Natural-Flavours
Banner-image-2

Beliebte Beiträge

Während sich die Erntezeit von heimischen Früchten wie Äpfel, Birnen oder Beeren vom Frühjahr bis zum Herbst erstreckt, haben die Zitrusfrüchte ihre Hochsaison während der Wintermonate. Zwar ernten und verwerten wir bei AUSTRIA JUICE für unsere Produkte vorwiegend in Europa heimische Früchte, doch  Zitrusfrüchte sind aus der Getränkekreation nicht wegzudenken und machen das Portfolio der Basiszutaten für Säfte und Getränke komplett. Welche Aromen jetzt mit Zitrusfrüchten rocken – und warum das spritzige Obst gerade jetzt eine große Zukunft hat.

Von April bis November ernten wir bei AUSTRIA JUICE laufend heimische Obst- und Gemüsesorten. Allen voran Äpfel, Birnen, verschiedene Beeren sowie Gemüsesorten wie Karotten. Zitrusfrüchte sind zwar in Österreich nicht heimisch, dennoch sind sie ein Klassiker in Getränken und haben daher einen fixen Platz in unserem Produktportfolio: Ob Orangen, Blutorangen, Zitronen, Limetten, Grapefruit, Satsuma, Mandarine oder Yuzu – jede Sorte der Zitrusfrucht-Familie punktet außerdem mit ihrer eigenen Note, die von sauer über bitter bis zu fruchtig-süß reichen kann.

Beliebt sind Zitrusfrüchte auch wegen ihres Vitamin C-Gehalts: Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunystems bei und gilt auch als wichtiges Antioxidans, das in Anti Aging-Produkten häufig eine große Rolle spielt. Es wird unter anderem Gesichtscremes und Beauty-Seren zugesetzt, da es in der richtigen Menge und bei regelmäßiger Aufnahme den Körper dabei unterstützt, eine normale Kollagenproduktion aufrechtzuerhalten. Zitrusfrüchte haben also das Potenzial, bei Getränken, die einen bewussten Lebensstil unterstützen, groß heraus zu kommen!

Nicht umsonst schwören immer mehr gesundheitsbewusste Menschen auf ein Glas lauwarmes Zitronenwasser auf nüchternen Magen am Morgen: Am besten noch vor der ersten Tasse Kaffee getrunken, füllt es die Flüssigkeitsreserven nach der Nacht wieder auf und macht frisch und munter! Und: Was wäre ein reichhaltiges Frühstück ohne ein kühles Glas Orangensaft? Auch der bitter-Süßliche Grapefruitsaft ist zum beliebten Morgengetränk geworden.

Zitrusfrüchte sind aber auch in den Bars und den Küchen der ganzen Welt zuhause. Sie verfeinern unzählige Gerichte, verleihen verschiedenen Lebensmitteln ihren spritzigen Geschmack und sind aus der Zutatenliste verschiedener Cocktails und anderer Mixgetränke nicht wegzudenken.

Erntezeitpunkt entscheidet über den Geschmack

Zitrusfrüchte faszinieren in ihrem Geschmack und ihrer Vielfalt: Auch innerhalb ihrer einzelnen Sortengruppen gibt es zahlreiche Varianten. So wachsen weltweit mehr als 400 verschiedene Sorten von Orangen und etwa 20 relevante Grapefruitsorten auf den Bäumen, die man voneinander unter anderem anhand der Farbe ihres Fruchtfleisches unterscheiden kann.

Heute werden Zitrusfrüchte in vielen Teilen der Welt angebaut und geerntet – Orangen, Zitronen und Grapefruits zum Beispiel in Spanien, Orangen auch in Brasilien. Ihren Ursprung haben Orangen allerdings in China und das Herkunftsland der Zitronen ist Indien.

Zitrusfrüchte: Reifezeit im Winter

Zitronen, Orangen und Co. werden in Plantagen angebaut und gedeihen am besten in südlichen Hanglagen. Diese bieten Schutz vor Wind und Kälte und nützen das Sonnenlicht und die Wärme am besten aus. Sie blühen im Frühjahr und die Früchte selbst werden etwa nach einem Dreivierteljahr reif.

Die Ernteperioden für die Zitronen starten im Oktober und enden im Januar, während die Orange in ihrer Saison zwischen September und Jänner bzw. In Brasilien auch von Jänner und Juni im Fokus steht. Bei Orangen ist wie bei allen anderen Zitrusfrüchten der richtige Erntezeitpunkt wichtig, da sie nicht nachreifen. Orangen werden vor allem mittels Rüttelmaschinen von den Bäumen geerntet. Die Orangen werden dann in Auffangplanen gesammelt. Grundsätzlich überzeugen die Früchte älterer Bäume mit einer höheren Qualität.
Orange_Zitrusfrucht

Zitrusfrüchte als aromatische Kombination

In der Küche und bei der Zusammenstellung von Getränken eröffnen Zitrusfrüchte eine fast unendliche Vielfalt für Geschmackskombinationen. Folgende Mixturen harmonisieren besonders gut:

  • Blutorange
    Dazu passt: Schokolade, Zimt, Mandel, Kardamom, Honig, Nelken, Feige, Ingwer, andere Zitrusfrüchte
  • Orange
    Dazu passt: Mandel, Basilikum, Ananas, Vanille, verschiedene Beeren, Kirsche, Koriander, Zimt, Kaffee, Schokolade, Cranberry, Feige, Ingwer, Traube, Haselnuss, Minze, Muskat
  • Grapefruit
    Dazu passt: Karamell, Vanille, andere Zitrusfrüchte, Basilikum, schwarzer Pfeffer, Minze, Rosmarin, Thymian, verschiedene tropische Früchte
  • Mandarine
    Schokolade, Zimt, Kaffee, Vanille, Sternanis, Kardamom, Kirsche, Feige, Ingwer, Muskat, tropische Früchte

Verlassen Sie sich auch künftig auf die klassischen Arten, Zitrusfrüchte zu verwenden – und entdecken Sie die Neuen!
Vor allem Juice Shots erfreuen sich steigender Beliebtheit bei den Konsumenten: Mit einem Saftgehalt von 100 Prozent versorgen sie in kleinen Mengen mit voller Zitruspower: Ein hoher Vitamin C-Gehalt in diesen Produkten trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei und ist gerade im Winter ein beliebtes Produkt, das einen bewussten und vitalen Lebensstil unterstützt.

FAZIT:
Zitrussäfte sind ein wesentlicher Bestandteil in jeder Küche und jeder Bar. Auch bei den aufkommenden Functional- und Beautydrinks sowie den trendigen Saft Shots können sie aufgrund ihres hohen Gehalts an Vitamin C künftig eine bedeutsame Rolle spielen. AUSTRIA JUICE bietet jetzt neben dem klassischen Sortiment auch Produkte aus Zitrusfrüchten in bester Qualität zu marktgerechten Preisen an.

Neuer Call-to-Action

Julia Gugler

Julia GuglerAuthor

Das könnte Sie auch interessieren

leafImage

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert?

Sprechen Sie mit unseren Experten
Kontakt
Interested-in-more-Right