<img alt="" src="https://secure.hiss3lark.com/168342.png" style="display:none;">
false
Natural-Flavours
LATEST NEWS & TRENDS

Alkoholische Getränke: Das sind die Trends 2020

Natural-Flavours
Banner-image-2

Beliebte Beiträge

Menschen wollen gesünder leben und finden Freude an neuen Geschmäckern: Es gibt nicht nur Veränderungen im Bereich der Soft Drinks - die Trendforschung zeigt auch eine Wende im Bereich der alkoholischen Getränke.

Alcoholic Beverage Trends
Smoothies, Functional Drinks, Tee- und aromatisierte Wassergetränke sind sprichwörtlich in aller Munde – jetzt wollen auch die alkoholischen Getränke mit leichter Erfrischung erfreuen. Alkoholische „Better for you“-Getränke sollen den Organismus jetzt weniger belasten und zugleich neue, fruchtige Geschmackserlebnisse bringen.

Alkoholreduziert ist im Trend

Da Menschen tendenziell weniger Alkohol trinken, werden künftig vor allem Bier und Cider Brands mit reduziertem Alkoholgehalt die Supermarktregale erobern. Laut Mintel haben Unternehmen speziell in der Bier- und Ciderproduktion jetzt neue Chancen, wenn sie in innovative Geschmacksrichtungen, organische Zutaten und gesündere Rezepte investieren.

Zur Inspiration: Das Label Briska brachte in Schweden einen Cider mit hohem Fruchtsaftanteil mit einer modernen Geschmackskombination aus Mango und Apfel heraus. Thornbridge & Fourpure Brewing Co beschreibt seine in UK gelaunchte innovative Bierkreation geschmacklich als „cremigen Milchshake mit frischen Erdbeeren und einem Hauch Vanille“, und in den Niederlanden regt ein Weizenbier von Lowlander die Geschmackspapillen der Konsumenten mit Ingwer und Kaffir-Limetten an.

Nielsen betont auch die zunehmende Beliebtheit von „Spritz-Cocktails“, die sich auch im Segment der nichtalkoholischen Getränke mehr verbreiten.

Bier mit Kombucha, Hanf und Aloe Vera

Trübes Bier und Cider kombiniert mit Functional Drinks wie Kombucha oder Tee sprechen Konsumenten an, die nach Getränken mit Health-Benefit bei ihrem Einkauf Ausschau halten. Das New Belgium The Hemperor HPA Bier wurde in den USA als Hopfenbier mit Hanfsamen und natürlichen Geschmack positioniert.

Alcoholic Beverage Trends cider

Craft Bier ist kein Nischenprodukt mehr

Die neuen Produktentwicklungen führen nun dazu, dass Craft Bier sich vom Nischenprodukt zum beliebten Massenprodukt entwickelt hat: Laut Beverage Daily stieg der Umsatz von Craft Bier im Jahr 2018 allein in den USA um fünf Prozent. Im Jahr 2007 gab es in den USA lediglich 1.511 Craft Bier-Brauereien, während die Zahl im Jahr 2019 auf rund 7.000 angestiegen ist.

Spirituosen: High End ist gefragt

Bei den Spirituosen steigt die Nachfrage nach hochqualitativen Produkten deutlich an. Laut der Brindiamo-Gruppe stieg der Umsatz mit Spirituosen der Marken „Super-Premium“ und „High-End-Premium“ im Jahr 2018 um sechs bzw. sieben Prozent.
Während klassischer Vodka sich seit jeher großer Beliebtheit erfreut, wird er sich künftig verstärkt in zuckerreduzierten Varianten aber auch aufgepeppt mit ungewöhnlichen Aromen wie Yuzu oder Kumquat präsentieren. Auch bei Whisky ist eine Reihe an neuen, innovativen Geschmacksrichtungen zu erwarten.

Das klassische Gin Tonic soll künftig verstärkt mit Premium Tonics geschmacklich aufgehübscht werden. Weniger Zucker ist ebenso das Credo wie eine originelle Gesamtpositionierung, die spannend, interessant und „instagrammable“ ist!

Spannend wird es auch, wenn zunehmend klassische Alkoholgetränke wie Sherries, Vermouths oder Sakés mit weniger oder keinem Alkohol ihren Weg in die Supermarktfilialen finden.

Umweltfreundlichkeit ist Trumpf

Nicht nur bei Soft Drinks, auch bei alkoholischen Getränken gilt künftig: Mehr Natürlichkeit und weniger künstliche Zusatzstoffe machen Erfolgsrezepte aus.

Wer nicht nur auf natürliche, pflanzenbasierte Zutaten, sondern auch auf umweltfreundliche Verpackungen setzt, trifft den Geschmacksnerv der bewussten Konsumenten und erobert auch ihr Herz. Die Verpackung rückt zunehmend in den Fokus der Konsumenten: Für 72 Prozent der Konsumenten in Italien und Spanien ist das Thema Abfall durch Verpackungen im vergangenen Jahr gestiegen. 71 Prozent der Biertrinker in UK sind der Meinung, dass es für Biermarken entscheidend ist, auf umweltfreundliche Verpackungen zu setzen und 47 Prozent dieser Konsumentengruppe sprechen sich für wieder befüllbare Bierflaschen aus. Punkten kann, wer die Benefits für den Umweltschutz auch sichtbar auf der Packung kommuniziert!

Fazit:

Das neue Gesundheitsbewusstsein macht auch vor den alkoholischen Getränken nicht Halt. Diese werden als alkoholfreie bzw. -reduzierte Varianten immer beliebter. Alkoholreduziertes Bier und Craft Bier sowie Fruchtweine mit innovativen Aromen, die Geschmackserlebnisse bieten, erobern die Herzen der Konsumenten ebenso wie sämtliche Alkoholika, die in umweltfreundlichen und nachhaltigen Verpackungen zu kaufen sind.

Quellen:
„Beverage Trends – The latest trends and product highlights in juices, beer and carbonated soft drinks“, Dora Szarvasi, Mintel 2019

https://www.thespiritsbusiness.com/2019/12/nielsen-reveals-top-alcohol-trends-for-2020/2/

https://www.beveragedaily.com/Article/2019/01/03/State-of-the-industry-What-s-to-come-for-alcohol-in-2019

https://linchpinseo.com/trends-in-the-alcoholic-beverage-industry/)

https://www.thespiritsbusiness.com/2019/12/nielsen-reveals-top-alcohol-trends-for-2020/3/

Neuer Call-to-Action

Gerd Diefenthäler

Gerd DiefenthälerAuthor

Market Intelligence & Innovation Manager

Das könnte Sie auch interessieren

leafImage

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert?

Sprechen Sie mit unseren Experten
Kontakt
Interested-in-more-Right